Helfen Sie uns barrierefreie Wege zu schaffen!

1
2
3
4
1

Schlaglöcher im Weg machen das Befahren mit dem Rollstuhl unmöglich.

2

Abdul Özer möchte von der Werkstatt barrierefrei in das Verwaltungsgebäude gelangen. Mit seinem Rollstuhl ist es zurzeit unmöglich die hohe Treppe zu überwinden.

3

Sarah Lüder: „Ich lauf im Schneckentempo über den Holperweg rüber zur Verwaltung, weil ich Angst habe zu fallen und nicht wieder auf die Beine zu kommen. Durch meine Muskelerkrankung kann ich mich nicht alleine wieder hochrappeln. Ich brauche festen Grund unter den Füßen, dass ich mich sicher fühlen kann.“

4

Entlang des Weges gibt es eine Vielzahl an Barrieren die für Rollstuhlfahrer unüberwindbar sind.

Für weitere Informationen zu unseren barrierefreien Projekten
gehen Sie mit dem Mauszeiger auf die jeweiligen Projekt-Punkte.

Ihre Spende zählt! Bitte helfen Sie jetzt!

Konkrete Hilfe vor Ort für Menschen mit Behinderung. Egal wie klein oder groß Ihre Spende ausfällt – jeder gespendete Euro zählt und wird dringend gebraucht.

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.

Mit 60 Euro

ermöglichen Sie einen laufenden Quadratmeter barrierefreien Weg.

Mit 500 Euro

ermöglichen Sie die Installation einer Lampe mit Bewegungsmelder zur Beleuchtung des Weges.

Mit 2.500 Euro

ermöglichen Sie den Kauf und Einbau einer Haustüre damit Sarah selbstständig in die Hauptverwaltung gelangen kann.

Jetzt spenden

Sarah Lüder möchte gerne barrierefrei zur Besprechung gelangen!

 „Ich lauf im Schneckentempo über den Holperweg rüber zur Verwaltung, weil ich Angst habe zu fallen und nicht wieder auf die Beine zu kommen.

Durch meine Muskelerkrankung kann ich mich nicht alleine wieder hochrappeln. Ich brauche festen Grund unter den Füßen, dass ich mich sicher fühlen kann.“

Sarah Lüder leidet an einer Muskelerkrankung. Trotzdem lässt sie sich nicht aufhalten und setzt sich sogar als Frauenbeauftragte für die Belange von Frauen mit Behinderung am Arbeitsplatz ein. Sie und Ihre Kollegen vom Werkstattrat wünschen sich dringend, dass der Weg zum Werkstattbe- sprechungszimmer und zur Verwaltung barrierefrei umgebaut werden soll, um sicher und ohne Hindernisse in die viel genutzten Räumlichkeiten zu gelangen. Dies unterstreicht, wie wichtig diese Verbesserung unseren Mitarbeitern mit Behinderung ist. Auf holprigen Wegen hat Sarah Angst zu fallen. Mit dem Hauptverbindungsweg durch unseren Park hat die Lebenshilfe hier die letzten Jahre schon viel investiert.

Bitte helfen Sie Sarah: Barrierefreiheit jetzt! Wir möchten auch noch die letzten Hindernisse auf unseren Wegen abbauen.

Sarah und ihre Kollegen, von denen auch viele auf den Rollstuhl angewiesen sind, nutzen die beiden Besprechungszimmer auch für die regelmäßig stattfindenden Aktivgruppen. Bei diesen sogenannten arbeitsbegleitenden Maßnahmen werden Kurse angeboten, wie z.B. Rechnen und Messen, Englisch für Anfänger, Lesen und Schreiben etc. Wir möchten das Anliegen unserer Beschäftigten unterstützen und eine weitere Barriere im Wegenetz der Lebenshilfe abbauen.

Helfen Sie Menschen wie Sarah,
sicher und ohne Barrieren ans Ziel zu gelangen!

Wir haben bereits ein Angebot eingeholt, diese Wege von einer Fachfirma mit geeignetem Pflaster auszustatten und einen barrierefreien Zugang an die Verwaltung zu schaffen. Es werden hier Kosten von über 50.000 € entstehen. Wir sind also froh und dankbar für jede noch so kleine Spende, um dieses Wegenetz schon in Kürze entstehen und für Menschen wie Sarah barrierefrei werden zu lassen.

Deshalb bitten wir Sie um Unterstützung.

Ja, ich unterstütze Barrierefreiheit!

Für Menschen wie Sarah Lüder
ist Ihre Spende ein großes Geschenk!!!

Jetzt spenden

Der Rotary Club
Deidesheim-Mittelhaardt
verdoppelt Ihre Spende!*

Helfen Sie uns barrierefreie Wege zu schaffen!

Schon als Sozialdezernent lag mir die Unterstützung und Förderung von sozial benachteiligten Menschen sehr am Herzen. Deshalb war und ist es für mich selbstverständlich, die unverzichtbare Arbeit der Lebenshilfe für die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Behinderung durch mein Engagement in der Lebenshilfe Stiftung zu unterstützen.

Theo Hoffmann
Theo HoffmannVorsitzender der Lebenshilfe Stiftung

Unterstützen Sie unser Projekt Barrierefreiheit per Überweisung

Jeder Euro zählt. Für Menschen wie Sarah Lüder ist Ihre Spende ein großes Geschenk!

Sie können Ihre Spende auch unter Angabe des Stichworts „Wege“ und Ihrer Anschrift auf das folgende Konto überweisen:

Spendenkonto

Lebenshilfe Stiftung Bad Dürkheim
VR Bank Mittelhaardt eG
IBAN DE74 5469 1200 0118 2995 07
BIC GENODE61DUW
Stichwort „Wege“

Sie haben weitere Fragen zu unserem Projekt?
Wir sind für Sie da! Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter und beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Projekt.

Spendennachweis
Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen. Die Zuwendungsbestätigung für Ihre Steuererklärung senden wir Ihnen ab einer Spende von 20 € unaufgefordert per Post zu.

*) Dies gilt für jede Einzelspende bis zum 31. August 2018 und einer Gesamtsumme von 15.000 € über alle Spenden..

Ihre Ansprechpartnerin

Beate Kielbassa
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit/Fundraising

Telefon: 06322 / 938-128
b.kielbassa@lebenshilfe-duew.de

Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V.
Sägmühle 13
67098 Bad Dürkheim