„Musik, Gesang und Tanz“ – so sollte das Motto der jährlichen Spendenausschüttung aus dem VR-Gewinnsparen eigentlich lauten. Bis dann im März die Pandemie alle Pläne durcheinander wirbelte. Viel wichtiger wurde auf einmal das ehrenamtliche Engagement vieler Vereine, die sich in dieser Zeit besonders einsetzten, zum Beispiel durch Einkaufshilfen oder Mitarbeit in den Testcentern. Andere hatten durch die erschwerten Arbeitsbedingungen eine erhebliche Mehrbelastung, die sich kaum ausgleichen ließ.

Dies kann auch gut am am Beispiel unserer Offenen Hilfen ersehen, dem ambulanten Dienst für Familienunterstützung und Freizeit.   Hier konnten aufgrund der coronabedingten Einschränkungen plötzlich keine Angebote mehr stattfinden und somit auch keine Einnahmen mehr generiert werden. Erst mit den im Laufe der Pandemie erfolgten Lockerungen konnte die Lebenshilfe wieder familienunterstützende Dienste anbieten, die für die durch das Virus immens belasteten Familien sehr wichtig sind. Zur Zeit findet ein “Not-Sommerferienprogramm” statt. In diesem Bereich kommt die Spende der VR Bank Mittelhaardt eG in Höhe von 4.000,00 Euro zum Einsatz.

Insgesamt https://www.vrbank-mittelhaardt.de.htmlschüttete die VR Bank Mittelhaardt eG nach dem Motto „Wir helfen beim Helfen!“ 40.000,00 Euro an 14 Vereine und Institutionen aus ihrem Geschäftsgebiet aus und bedankt sich damit bei allen engagierten Helferinnen und Helfern.

Wir sagen danke, dass wir an diesem tollen Projekt teilhaben durften!!! 
Danke für wunderbare 4.000 € in Krisenzeiten!!!

 

Demir Güler, Schüler der Siegmund-Crämer-Schule (Mitte, Mitarbeiter Offene Hilfen Jens Schwaab), freut sich über die Abwechslung im Sommerferienprogramm der Offenen Hilfen. Links Thomas Schutt (Vorstandssprecher der VR Bank), rechts Christian Schmid (Vorstandsmitglied der Lebenshilfe e.V. und Lebenshilfe Stiftung).