PROJEKTE

Helfen Sie uns helfen!

Ihre Spende ermöglicht uns auch weiterhin, Projekte für geistig behinderte Menschen anzupacken. Sie leisten einen wertvollen Beitrag zur Sicherung der Lebensqualität unserer behinderten Menschen.

Wir sichern Ihnen zu, dass wir Ihre Spende da einsetzen, wo Sie am nötigsten gebraucht wird. Um flexibel zu bleiben, freuen wir uns daher über Spenden ohne Zweckbindung.
Gerne können Sie Ihre Zuwendung jedoch auch für ein besonderes Projekt einsetzen.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zu den Projekten haben.

1. Projekt: Stallumbau auf dem Kleinsägmühlerhof

Durch eine EU-Verordnung sind wir gezwungen, den Stall auf unserem Demeter-Hof in Altleiningen umzubauen. Hier müssen wir 1,1 Mio Euro investieren, um die Arbeitsplätze von 34 behinderten Menschen zu sichern.
Die Projektbeschreibung können Sie auf der Homepage des Kleinsägmühlerhof einsehen.
Wenn Sie hier spenden möchten, wählen Sie das Stichwort „Kleinsägmühlerhof“.

2. Projekt: verschiedene Anschaffungen für unsere Tagesförderstätte

Unsere Tagesförderstätte bietet neben dem Wohnen und der Freizeit einen weiteren Lebensraum für erwachsene behinderte Menschen mit schwersten Behinderungen. Dieser Personenkreis, der aufgrund des Grades und der Schwere der Behinderung einen ganz besonderen Unterstützungsbedarf hat.

2a. Spendenprojekt CABito – das barrierefreie Informationssystem: ca. 5.000 € Spenden notwendig

Der Erhalt und Austausch von Informationen sind in der heutigen Zeit für jeden Menschen ein wesentlicher Bestandteil seines alltäglichen Lebens. Für einige Menschen ist es sehr schwer oder gar nicht möglich an wichtige Informationen heranzukommen. Die Menge der bereitgestellten Informationen ist oft zu groß, unübersichtlich und unverständlich.

Barrierefreie und selbstbestimmte Information heißt Förderung der Inklusion.

Wir möchten für unsere Tagesförderstätte ein CABito anschaffen. Ein solches CABito macht Bildung und Information für Menschen mit schweren Behinderungen praktikabel und für jedermann frei zugänglich. Und dies selbstbestimmt, jederzeit und immer dann, wenn die Person sich informieren möchte. Hier können durch Berührung einzelner Felder auf dem Touchscreen sowohl lautsprachlich als auch schriftlich Informationen abgerufen werden. Durch Verwendung von Fotos und Piktogrammen können die Informationen auch visualisiert werden.In unserer Tagesförderstätte ist ein solches Medium als Kommunikationshilfe für Menschen mit Behinderung eine unvorstellbar große Hilfe.

Menschen, die auf normalerweise ständig auf unsere Hilfe angewiesen wären, wird es so ermöglicht Informationen selbst zu erfassen.

Helfen Sie mit ein CAbito für schwer mehrfachbehinderte Menschen anzuschaffen. Wir freuen uns über jede Spende, egal in welcher Höhe! (Stichwort CABito).

2b. Ein neuer Rollstuhlbus für die Tagesförderstätte: für einen neuen Rollstuhlbus benötigen wir Spenden in Höhe von 36.000 €.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, um die Mobilität unserer Beschäftigten unserer Tagesförderstätte weiterhin aufrecht zu erhalten.

Mobilität spielt eine wichtige Rolle bei der Teilhabe von Menschen mit Behinderung an der Gesellschaft. Denn der eingeschränkte Bewegungsradius führt vielfach zu einer Isolation der Betroffenen. Menschen mit Behinderung wird durch die Nutzung eines Rollibusses eine möglichst selbstbestimmte Gestaltung ihrer Aktivitäten ermöglicht und die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erleichtert.

Wir werden in Kürze in ein neues Fahrzeug investieren müssen. Gerade in diesem Bereich, in welchem Mobilität nur sehr eingeschränkt möglich ist, sind umgebaute Fahrzeuge ein unglaublicher Mehrwert. Unser aktuell im Betrieb befindlicher Bus, welcher schwer mehrfachbehinderte Menschen und dabei auch immer wieder Rollstuhlfahrer transportiert, ist schon stark in die Jahre gekommen.

Helfen Sie uns bei diesem Projekt unter dem Stichwort „Rollibus TFS“.

2c. Anschaffung eines Thermomixers:

Die Hauswirtschaftsgruppe unserer Tagesförderstätte würde sich über einen Thermomix freuen. Für diese Gruppe, deren Mitarbeiter aufgrund dem Grad und der Schwere der Behinderung nur schwer in Arbeitsprozesse eingegliedert werden können, ist es etwas ganz besonderes, dass auch sie in die Vorbereitung bei Festen und Veranstaltungen in unserer Lebenshilfe mit einem ergänzendes Catering einbezogen werden können. D.h. konkret, dass eine kleinere Auswahl von Snacks/Speisen/Kuchen in der Arbeit gemeinsam mit schwerbehinderten Menschen gefertigt wird. Für diese Gruppe wäre die Anschaffung eines Thermomixers eine wichtige und gute Investition.

Hierfür benötigen wir ca. 1.200 € Unterstützung. (Stichwort „Thermomix Tafö“)

3. Projekte im Bereich Wohnen: 

3a. In unserem stationären Wohnbereich, dem Jan-Daniel-Georgens-Haus möchten wir in einer Gruppe neue Möbel bzw. Haushaltsgegenstände anschaffen. Auch hier würden wir uns sehr über private Zuwendungen freuen:

So fehlen würden wir gerne ein neues Sofa (ca. 2.000 €) anschaffen, bzw. ein weiteres 2-Sitzer Sofa (800 €) im Gemeinschaftsflur aufstellen. Auch fehlen uns in der Küche ein Kochsetz (Töpfe, Pfannen ca. 200 €) sowie ein neues Tafelgeschirr. Da unsere Bewohner sich sehr über Musik freuen, wäre auch ein neuer CD-Spieler eine tolle Anschaffung.

Auch würden wir gerne an zwei Balkonen Markisen anbringen lassen, damit unsere Bewohner mit Behinderung auch an heißen Sommertagen auf dem Balkon verweilen können. Hier rechnen wir mit ca. 2.000 € Anschaffungskosten pro Markise.

 3b. Elektrofahrrad für den Bereich Selbständiges Wohnen

Viele Bewohner werden hier im Stadtgebiet von Bad Dürkheim ambulant durch die Lebenshilfe betreut. Bei den Unterkünften der Bewohner, oft mitten im Stadtgebiet, ist Parken vor dem Gebäude oft nur schwer möglich, vor allem in den Zeiten des Berufsverkehrs.

Aus diesen, aber auch aus Gründen der Gesundheitsprävention für unsere Mitarbeiter und nicht zuletzt, um unserem ökologischen Ansatz gerecht zu werden, möchten wir gerne zwei E-Bikes, Kosten ca. 2.500 € je Rad anschaffen. Mit diesem könnten die Bewohner dann besucht werden. Ein zweites Rad könnte helfen, um gemeinsam mit Bewohnern zu Terminen zu fahrenIm Ambulant Betreuten Wohnen werden Menschen mit Behinderung stundenweise betreut. So individuell diese Menschen sind, so gestaltet sich auch die stundenweise ambulante Betreuung durch Fachkräfte. In dieser Wohnform entsprechen wir dem ausdrücklich und eigenständig geäußerten Wunsch des Menschen mit Behinderung auf ein Wohnen in Selbständigkeit.

Helfen Sie uns bei dieser Anschaffung, Stichwort „E-Bike“.

4. Projekte in unserer Siegmund-Crämer-Schule:

4a. Entwicklung einer Gebärden-Lernmappe
Kommunikationsförderung mit Hilfe von Gebärdensprache

Es entstehen durch Fotografen, Grafiker und Druck Kosten von ca. 7.000 €.

Innerhalb unserer Lebenshilfe hat sich ein Team gebildet, welches sich diesem Bedarf derzeit konkret annimmt und mit Hilfe von einem Fotografen und einer Druckerei gerne ein Hilfswerk in Auftrag geben möchte. Helfen Sie mit Menschen bei der Kommunikation zu helfen!

Die Siegmund-Crämer-Schule hat bereits einen ersten Kernwortschatz für die Kommunikationsförderung zusammengestellt. Leider sind die vorhandenen Fotos oft nicht präzise genug, um sie zu verstehen und der Bedarf hier ein professionelles Nachschlagewerk anzufertigen wird immer deutlicher, um den sprachlichen Feinheiten gerecht zu werden und eine gute Kommunikation sicherzustellen.

Ihre Spende mit dem Stichwort „SCS-Mappe“

4b. Gewaltprävention an unserer Schule

Hier arbeiten wir aufgrund mehrerer Vorfälle von Aggression gegen unsere Schüler mit einem bereits seit einem Jahr erfolgreich mit einem ausgebildeten Trainer. Gerade  Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung sind in der Öffentlichkeit leider immer wieder  verbalen und tatsächlichen Angriffen ausgesetzt und es ist für sie oft schwer hier angemessen zu reagieren.

Wir möchten durch  mit Hilfe dieses Trainers  einen guten Umgang mit solchen Situationen lernen. Es wäre toll, wenn wir dieses Training mit Hilfe von Spenden ein weiteres Schuljahr finanzieren könnten. Helfen Sie mit unter dem Stichwort „Gewaltprävention“.


Ein solches Training verursacht 425 € Kosten im Monat. Mehr zu diesem Training erfahren Sie unter www.gewaltpraevention.com . Über ein ganzes Schuljahr entstehen uns hier Kosten über 5.100 €.

Wir haben hier bereits eine Spende von 2.650 € erhalten. D.h. es fehlen uns noch weitere 2.450 € um das ganze Schuljahr finanzieren zu können.

5. Projekt: Ausstattung einer Bibliothek für behinderte Menschen in unserer Werkstatt

Unsere Gruppe ArbeitPlus der Werkstatt arbeitet mit Menschen mit schweren Behinderungen. Ein Ziel das sich diese Gruppe gesetzt hat, ist die Ausstattung einer eigenen Lebenshilfe-Bibliothek, in welcher Menschen mit Behinderung geeignete Lese-, Film oder Hörmedien ausleihen können oder auf geeignete Zeitschriften zurückgreifen können. Für die Ausstattung dieser Bibliothek können wir jede größere oder kleinere Spende gebrauchen. Helfen Sie hier mit behinderten Menschen die Welt des Buches oder Films näherzubringen. Jeder Euro Spende hilft uns hier. Bitte das Stichwort „Bibliothek“ nennen.

Ihre Spende überweisen Sie bitte auf unser Spendenkonto:

Sparkasse Rhein-Haardt
IBAN DE65 5465 1240 0000 0024 44
BIC MALADE51DKH

spenden

Ihr Ansprechpartner

Beate Kielbassa
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit/
Fundraising

Telefon: 06322 / 938-128
Fax: 06322 / 938-197
b.kielbassa@lebenshilfe-duew.de

Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V.
Sägmühle 13
67098 Bad Dürkheim