UNTERSTÜTZTE KOMMUNIKATION

Angebote in Form der Unterstützten Kommunikation sind hilfreich für alle Kinder und Jugendliche, die lautsprachlich so stark eingeschränkt sind, dass sie vorübergehend oder dauerhaft gar nicht, eingeschränkt oder nur mit Bezugspersonen kommunizieren können (Kristen). Wichtig ist uns dabei auch die Zusammenarbeit mit den Eltern und Therapeuten.Unsere Schüler reden mit verschiedenen Hilfsmitteln:

BIGmack
Einige Schüler berichten mit dieser Großtaste z.B. vom Wochenende. Andere bedienen mit dem BIGmack adaptiertes Spielzeug oder Geräte aus ihrer Lebenswelt wie z.B. Mixer.

Symboltafeln oder Symbolordner
Die Anzahl der Symbole unterscheiden sich bei den SchülerInnen.Manche suchen sich z.B. aus zwei Symbolen Nahrungsmittel aus, andere haben einen Ordner mit Symbolen für viele wichtige Bereiche in ihrem Leben.

Talker
Einige Schüler haben elektronische Sprachausgabegeräte wie den Supertalker oder den Go-Talk9.

Gebärden
In unserer Schule verwenden wir lautsprachunterstützend Gebärden der Deutschen Gebärdensprache. Wir gebärden während des gesamten Schulalltages, d.h. im Unterricht, während des Essens oder im Spiel. Jeden Montag lernen alle Schüler und Lehrer zusammen eine neue Gebärde der Woche.

Ihr Ansprechpartner

Bernhard Seefeld
Schulleiter

Telefon: 06322 / 938-290
b.seefeld@lebenshilfe-duew.de

Siegmund-Crämer-Schule der Lebenshilfe Bad Dürkheim mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung
Sägmühle 4
67098 Bad Dürkheim

spenden