MOBILITÄT

Die Siegmund-Crämer-Schule hat sich zum Ziel gesetzt, die Schülerinnen und Schüler in ihrer Mobilität so zu fördern, dass sie eine größtmögliche Selbstständigkeit und damit mehr Lebensqualität erlangen.

Schon für die Unterstufenklassen gehören Unterrichtsfahrten mit einem unserer Schulbusse und Unterrichtsgänge zu Fuß zum Schulalltag.

Im Laufe ihrer Schulzeit haben die Schüler die Möglichkeit einen Fußgängerführerschein und eine Fahrradprüfung in Zusammenarbeit mit der Bad Dürkheimer Polizei abzulegen.

Auch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel wird im Unterricht geübt.

Darüber hinaus können die Schülerinnen und Schüler mit 15 Jahren den Mofaführerschein absolvieren. In Kleingruppen werden hierzu Theorie und Praxis geübt.

Durch den Erwerb verkehrsspezifischer Kompetenzen sollen die Voraussetzungen für eine möglichst eigenständige Teilnahme am Straßenverkehr geschaffen werden. Dadurch kann eine bessere Freizeitgestaltung ermöglicht und – vor allem im Hinblick auf das Leben nach der Schule – die Integration in die Arbeitswelt und das gesellschaftliche Leben erleichtert werden.

(Yvonne Stiefenhöfer)

spenden