Ausbildung zum Winzer (m/w/d)
DEIN ARBEITSPLATZ

Mit der Lebenshilfe Bad Dürkheim ins Berufsleben starten heißt: von Anfang an mittendrin statt nur dabei sein und Verantwortung übernehmen. Bei uns kannst Du bei einer sinnstiftenden Tätigkeit jeden Tag etwas Neues dazu lernen, interessanten Menschen begegnen und dabei jede Menge Spaß haben. Zum Ausbildungsbeginn im Sommer 2024 suchen wir Dich!

 

DEINE AUFGABEN
  •  Bestimmt vom jahreszeitlichen Ablauf übernimmst Du weinbauliche und kellerwirtschaftliche Arbeiten.
  • Du unterstützt bei der Anlage von Jungfeldern, lernst den Rebschnitt, bist mitverantwortlich für die Feldpflege und hilfst bei der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln.
  • Im Herbst bist Du bei der Ernte mit dabei und unterstützt bei der Verarbeitung der Trauben und der Vinifizierung.
  • Du begleitest die Füllvorbereitung sowie die Abfüllung selbst und bist im Innendienst bei der Etikettierung, beim Versand und der Vermarktung mit dabei.
  • In Deinen Arbeitsalltag beziehst Du die Beschäftigten mit Behinderung ein, unterstützt sie und lernst dadurch auch den Reha-Auftrag einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung kennen.
DEIN PROFIL
  • Du verfügst über einen guten Schulabschluss (Hauptschulabschluss oder höher) und technisches Interesse.
  • Ökologische Zusammenhänge findest Du spannend und hast Freude an körperlicher Arbeit in der freien Natur.
  • Du bist teamfähig, belastbar und übernimmst gerne Verantwortung.
  • Du bist an einem sinnstiftenden Arbeitsplatz interessiert, hast ein freundliches und offenes Auftreten und bist Menschen mit Behinderung gegenüber aufgeschlossen.
  • Der Führerschein der Klasse B ist erwünscht, aber keine Voraussetzung.
UNSER ANGEBOT
  • Eine praxisnahe und rundum abwechslungsreiche Ausbildung in unseren Leprima Biomärkten mit mitarbeiterfreundlichen Arbeitszeiten.
  • Begleitung durch Deine Ausbilder während der gesamten Ausbildungszeit sowie regelmäßige Feedbackgespräche.
  • On Top ist die Arbeit mit Menschen mit Behinderung abwechslungsreich, spannend, herausfordernd und sinnstiftend.
  • Ein attraktives Ausbildungsentgelt nach TVAöD-BBiG (1. Ausbildungsjahr: 1.218,26 € / 2. Ausbildungsjahr: 1.268,20 € / 3. Ausbildungsjahr: 1.314,02 €), eine Sonderzahlung im November sowie 30 Tage Urlaub.
  • Weitere Argumente, die für uns sprechen, findest Du hier: Noch nicht überzeugt? – Lebenshilfe Bad Dürkheim (lebenshilfe-duew.de)

Interessiert? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Deine letzten beiden Schulzeugnisse sowie ggf. Zeugnisse über Praktika) direkt per E-Mail an ausbildung@lebenshilfe-duew.de.

Kontakte

Weinbau der Lebenshilfe Gabriel HuberGabriel Huber

Bereichsleiter Weingut Lebenshilfe

Telefon: 06322 / 938-135
g.huber@lebenshilfe-duew.de

Lebenshilfe Bad Dürkheim e. V.
Weingut Lebenshilfe
Sägmühle 15
67098 Bad Dürkheim

Arbeitspensum
Vollzeit
Start Anstellung
Sommer 2024
Arbeitsort
Sägmühle 15, 67098 Bad Dürkheim, Rheinland Pfalz, Deutschland
Veröffentlichungsdatum
20. Februar 2024
Close modal window

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

wir bestätigen den Eingang Ihrer Bewerbung und bedanken uns für das Interesse an unserer Einrichtung recht herzlich. Wir werden Ihre Unterlagen an den betreffenden Bereich weiterleiten und anschließend unaufgefordert auf Sie zukommen.

Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten. 

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat einen hohen Stellenwert für unsere Einrichtung. Wir möchten Sie nachfolgend über die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns aufklären:

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und wer ist Datenschutzbeauftragter?
Für die Datenerhebung und -verarbeitung verantwortlich ist
Lebenshilfe Bad Dürkheim e. V.
Sägmühle 13
67098 Bad Dürkheim

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
LAN-Security Gesellschaft für Netzwerktechnik und -sicherheit mbH
Konnwiese 13
56477 Rennerod
+49 2664-99719-11
dsb@lan-security.de

Welche Datenkategorien nutzen wir als Arbeitgeber und woher stammen diese?
Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze), Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse), sowie alle Daten, die sich aus Ihren Bewerbungsunterlagen ergeben (ggf. auch Gesundheitsdaten, soweit darin enthalten).
Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben. Daneben können wir Daten von Dritten (z. B. Stellenvermittlung) erhalten haben.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der DSGVO, des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze (z. B. ArbZG, etc.).
Die Datenverarbeitung dient ausschließlich der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b) DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.
Daneben können ggf. Ihre gesonderten Einwilligungen gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a), 7 DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 2 BDSG als datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift herangezogen werden.
Soweit Ihre Bewerbungsunterlagen Fotoaufnahmen enthalten, sehen wir darin eine konkludente Einwilligung zur Verarbeitung des Fotos. Gemäß Art. 7 Abs. 3 Satz 1 DSGVO sind Sie berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.
Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten (insbesondere Gesundheitsdaten, z. B. eine Schwerbehinderung) gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen des Bewerbungsprozesses ausschließlich dazu, die uns gemäß § 164 SGB IX obliegenden Pflichten zu erfüllen.
Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber und über die dafür gegebene Rechtsgrundlage informieren.

Wer bekommt Ihre Daten?
Innerhalb unserer Einrichtung erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Personalabteilung, Fachbereich) Ihre personenbezogenen Daten, die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständig sind.

Welche Datenschutzrechte können Sie als Betroffener geltend machen?
Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Wo können Sie sich beschweren?
Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts oder des Arbeitsplatzes der betroffenen Person oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.
Darüber hinaus können Sie sich an den oben genannten Datenschutzbeauftragten wenden.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall. In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre). Gegebenenfalls möchten wir Ihre Bewerbungsunterlagen für zukünftige Stellenausschreibungen aufbewahren, sollte Ihre Bewerbung für eine konkrete zu besetzende Stelle nicht erfolgreich sein.
In diesem Fall holen wir von Ihnen eine separate Einwilligungserklärung ein.

Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt?
Wir übermitteln keine personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb des Europäischen
Wirtschaftsraums (EWR).

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?
Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling – über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Bad Dürkheim, im Juli 2018

Mit freundlichen Grüßen
Personalabteilung der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V.

Lebenshilfe
Bad Dürkheim e.V.
Sägmühle 13
67098 Bad Dürkheim
Tel. 06322/938-127
Bewerbung@lebenshilfe-duew.de
www.lebenshilfe-duew.de