Liebe Kundinnen und Kunden,

leider muss unser Weinverkauf am Freitagnachmittag, den 3. März 2018 ab 15 Uhr geschlossen bleiben. 

Ausgewählte Weine können Sie wie gewohnt nebenan im Leprima Ökomarkt kaufen. Das Probieren der Weine ist an diesem Nachmittag jedoch leider nicht möglich.

Am Samstag, den 4. März 2018 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team des Weinbau der Lebenshilfe

Liebe Kundinnen und Kunden,

leider muss unser Weinverkauf am Freitagnachmittag, den 23. Februar 2018 geschlossen bleiben. 

Ausgewählte Weine können Sie wie gewohnt nebenan im Leprima Ökomarkt kaufen. Das Probieren der Weine ist an diesem Nachmittag jedoch leider nicht möglich.

Am Samstag, den 24. Februar 2018 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team des Weinbau der Lebenshilfe

Das Büro des Weinbaus der Lebenshilfe ist momentan aufgrund der närrischen Tage leider nicht besetzt.

Der Weinverkauf ist Freitagnachmittag 9. Februar von 15 bis 18 Uhr und Samstag 10. Februar von 10 bis 14 Uhr wie gewohnt für Sie geöffnet.

Außerhalb dieser Zeiten gibt es unsere Weine zu gleichen Preisen auch im LEPRIMA Ökomarkt (Dienstag, 13. Februar geschlossen) zu kaufen. Eine Verkostung ist dann jedoch leider nicht möglich.

Wir sind ab Mittwoch, 14. Februar 8.00 Uhr wieder für Sie zu erreichen.

Bis dahin werden Ihre E-Mails weder gelesen noch weitergeleitet.

Wir bitten um ihr Verständnis!

Helau und Alaaf,

viele Grüße

vom Weinbau der Lebenshilfe

 

Vorreiter in Sachen ökologischer Weinbau: Der Weinbau der der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V. ist seit der Gründung vor 30 Jahren Mitglied bei Bioland. Unser Bereichsleiter Jan Hock nahm die Ehrenurkunde auf der diesjährigen Bioland-Weinbautagung am 24. Januar 2018 in Mainz von Gregor Pöpsel, Bundesgeschäftsführer von Bioland, entgegen.

Bildquelle: Bioland

Wir wünschen all unseren Freunden und Kunden ein friedliches Weihnachtsfest im Kreise ihrer Lieben und einen guten Start ins neue Jahr 2018!

Wir machen ab heute Weihnachtsferien und sind ab dem 3. Januar wieder wie gewohnt für euch zu erreichen.

Am Freitag, 29. und am Samstag, 30. Dezember ist unser Weinverkauf noch einmal für euch geöffnet, ansonsten sind unsere Weine wie gewohnt auch im Leprima Ökomarkt​ erhältlich.

Eure Winzer vom Weinbau der Lebenshilfe e.V.​

Weihnachtsgeschenke gesucht? Wir haben da ein paar Ideen!

Aktuell haben wir zwei Pakete im Angebot:

  • Unser Winter-Rotweinpaket mit Cabernet Sauvignon und Lebenshilfe Rotwein
  • 12er Überraschungsmix mit Weinen Ihrer Wahl!

Unsere Angebote sind gültig bis zum 31. Dezember 2017.

Bitte beachten Sie: damit Ihre Pakete auch pünktlich bis Weihnachten unterm Tannenbaum liegen, bestellen Sie bis zum 18. Dezember 2017.

Wir sind stolz auf unser gutes Abschneiden bei der diesjährigen Eichelmann Verkostung. Der Weinführer, der jährlich im Mondo-Verlag erscheint, hat uns dieses Jahr erneut mit zwei Sternen ausgezeichnet. Besonders stolz sind wir auf das sehr gute Abschneiden unserer Riesling Lagenweine vom Schlossberg, Michelsberg und der Burg. Auch bei den Rotweinen, dem Spätburgunder aus dem Friedelsheimer Schlossgarten und dem Cabernet Sauvignon aus der Wachenheimer Altenburg, konnten wir mit einer hohen Punktzahl überzeugen.

Auszug aus der Bewertung

 

“Wie immer werden uns die Riesling-Lagenweine ein Jahr später präsentiert, der 2015er Riesling „Die Burg“ aus dem Schlossberg führt die sehr stimmige Kollektion an: Er besitzt gute Konzentration, viel klare, gelbe Frucht ein animierendes Säure-Spiel und gute Länge, der normale Schlossberg-Riesling zeigt leichte Reifennoten und etwas Holzwürze, besitzt Kraft und frischen Säure-Biss, etwas prägnanter und intensiver zeigt sich der Riesling aus dem Michelsberg mit viel Stoff, Zitrusnoten und leicht gereifter Frucht. Unter den Ortsweinen ist der Dürkheimer Riesling präsenter als der Wachenheimer, beide sind konsequent trocken ausgebaut, die Gutsweine sind schlank, frisch und reintönig. Die Scheurebe Auslese zeigt viel klare, süße Frucht, Quittengelee und Zitrusfrüchte, der 2012er Cabernet Sauvignon ist eindringlich und reintönig mit viel schwarzer Johannisbeere im Bouquet und ist jetzt trinkreif, der Spätbur-gunder zeigt Noten von Kaffee und Krokant und besitzt kühle rote Frucht.”

 

Weinbewertung im Detail

  • 83 Punkte // 2016 Weißburgunder trocken 12 %/7,10 €
  • 83 Punkte // 2016 Grauburgunder trocken 12 %/7,80 €
  • 82 Punkte // 2016 Riesling trocken „5 Wingert“ 12 %/6,- €
  • 83 Punkte // 2016 Riesling trocken Wachenheimer 12,5 %/7,50 €
  • 85 Punkte // 2015 Riesling trocken Dürkheimer 13,5 %/8,50 €
  • 86 Punkte // 2015 Riesling trocken Wachenheimer Schlossberg 13 %/11,- €
  • 87 Punkte // 2015 Riesling trocken Dürkheimer Michelsberg 13,5 %/15,- €
  • 88 Punkte // 2015 Riesling trocken „Die Burg“ Wachenheimer Schlossberg 13,5 %/18,- €
  • 87 Punkte // 2015 Scheurebe Auslese Wachenheimer Königswingert 9 %/15,50 €
  • 82 Punkte // 2015 Spätburgunder trocken 13,5 %/7,80 €
  • 86 Punkte // 2014 Spätburgunder trocken Friedelsheimer Schlossgarten 13 %/18,- €
  • 87 Punkte // 2012 Cabernet Sauvignon trocken Wachenheimer Altenburg 14 %/18,- €

 

Wir freuen uns über unsere erfolgreiche Teilnahme am Deutschen Sektpreis vom Meininger Verlag!

Unser Rosé brut wurde mit grandiosen 91 Punkten bewertet, unser Pinot Cuvé Goldrausch und unser Riesling Sekt brut mit jeweils 88 Punkten. Damit befinden wir uns bei insgesamt 501 verkosteten Sekten im vorderen Drittel!

Hier geht’s zu den ausführlichen Ergebnissen: Verkostungsergebnisse

91 Punkte beim Deutschen Sektpreis Meininger Verlag

 

Im April haben wir am Abend vor dem Frühlingsmarkt mit einem großen Festabend das 30-jährige Jubiläum unserer Weinbaugruppe gefeiert. Normalerweise ist die jährliche Jungweinprobe bei uns im Weinkeller. Da wir sehr viele Leute dazu eingeladen haben fand die Feier dieses Jahr im neuen Speisesaal statt. Um dabei trotzdem das Gefühl zu haben im Keller zu sein, haben wir eine ganze Woche lang im Speisesaal umgeräumt, aufgebaut und geschmückt. Wir haben nicht nur den Weinstand aufgestellt, der aussieht wie ein großes Fass, sondern sogar richtige kleine Edelstahltanks aus dem Keller mitgebracht und mit bunten Lichterketten verziert. Die Arbeit Plus Gruppe und der Berufsbildungsbereich haben den Saal mit Blumen geschmückt und große Bilder aufgehängt. Die Männer vom Lager und der Haustechnik haben uns immer dann geholfen wenn wir dringend etwas brauchten oder wegen dem Umbau der Küche gerade Chaos war.

Im Durchgang zum Foyer haben wir ein richtiges Weinlager aufgebaut und von jeder Sorte die wir verkaufen ein paar Kartons hingestellt. Alle Weine konnten probiert und anschließend gekauft werden. Es gab an diesem Tag sogar 10% Rabatt für die Kunden. Darüber haben sich viele gefreut.

Damit uns alle finden haben wir jede Menge Luftballons mit Helium aufgeblasen und überall auf dem Weg zum Speisesaal verteilt. Das sah sehr schön aus und hat Spaß gemacht!

Samstagabend war dann der Jubiläumsabend. Es kamen 500 Gäste, so viele wie noch nie! Fast alle Mitarbeiter aus unserer Gruppe waren dabei. Man hat uns an den blauen Küferblusen erkannt, auf die wir sehr stolz sind. Auch viele Eltern und Freunde haben uns besucht und haben geschaut was wir eigentlich so machen.

Es gab eine schöne Rede von Herrn Weißmann, wie der Weinbau 1985 entstanden und was seitdem alles passiert ist. Unser Chef Jan hat anschließend alle Mitarbeiter vorgestellt und die Weinprobe eröffnet. Außerdem konnte man viele Bilder und Dokumente von ganz früher bis heute anschauen. Bei der Bilderpräsentation wurde viel gelacht. Witzig wie manche vor so vielen Jahren aussahen!

30 Jahre Weinbau Speisesaal Dürkheimer WerkstättenAn diesem Abend wurde auch der Jubiläumswein vorgestellt. Den 2015er Riesling Schlossberg schmückt ein ganz besonderes Etikett. Es sieht aus wie das erste Weinbauetikett, das 1990 von der zu Betreuenden Doris Peters gemalt wurde. Sie hat damals den Malwettbewerb der Werkstatt gewonnen. Seitdem ist das Männchen ein Bestandteil unseres Weinbaus und immer noch auf jeder Flasche.

Das Team der Küche hat uns auch unterstützt und typisch Pfälzer Essen gemacht. Es gab kleine Bratwürste, Saumagenburger, Schmalzbrote und hinterher ein paar Süßigkeiten für alle.

Außerdem gab es Musik von Martin Kerbeck und seiner Band. Als besondere Überraschung gab es ein Raritätenkabinett mit Weinen von früher. Wir haben aus der Schatzkammer Weine vom Schlossberg aus verschiedenen Jahren ausgewählt und geöffnet.

Es wurde viel Wein probiert, geredet und gelacht. Alle hatten viel Spaß und wir haben geschaut dass immer genug Wein da ist und nichts leer wird.

Sonntag morgens haben wir dann aufgeräumt, die Hauswirtschaftsgruppe hat sauber gemacht und wir haben uns für den Frühlingsmarkt vorbereitet. Da es im Speisesaal Kaffee, Kuchen und Waffeln gab waren wir mit unserem Wein mittendrin. Viele Leute haben unseren Wein probiert und waren begeistert. Und auch an diesem Tag wurde die Möglichkeit genutzt, bei uns Wein zu kaufen. Da so viel los war haben wir sogar unseren Weinstand wieder geöffnet und Schorle und Saft ausgeschenkt, damit niemand Durst haben musste. Sonntag abends waren wir dann alle sehr müde, aber auch sehr glücklich. Ein aufregendes Wochenende ging zu Ende und montags ging es wieder los mit dem Aufräumen.

Wir bedanken uns bei allen Freunden und Kunden des Weinbaus, sowie bei allen Kollegen der Lebenshilfe die uns unterstützt haben, dass unsere Weinprobe so ein toller Erfolg war.

Viele Grüße von eurem Weinbauteam

 

Verfasst von Simon Keßler, Wolfgang Fräde, Peter Kraus, Isabell Zeipelt und Yvonne Lucas

Vom 15. bis 18. Juni 2017 fand am Weincampus in Neustadt an der Weinstraße das Vinocamp Deutschland 2017 statt. Zu dem Kongress kamen an allen vier Tagen insgesamt mehr als 70 Besucher aus ganz Deutschland. Sogar Teilnehmer aus den Niederlanden waren dabei. Das Vinocamp ist ein Treffen von weinbegeisterten Menschen, die ein ganzes Wochenende über Wein reden und sich austauschen. Es gab viele Vorträge und Seminare zum Thema Wein.

Jan Hock mit der Deutschen Weinkönigin Lena Endesfelder Copright VINOSITAS Photography

Einer der Höhepunkte des Vinocamps war die Verleihung der Wine Online Awards 2017. In insgesamt vier Kategorien wurden sieben Preise vergeben. Es gab die Kategorien „Weinartikel“, „Projekt und Initiative“, „Fotografie, Video, Podcast“ und „Food & Wine“. Zusätzlich gab es noch einen Publikumspreis, über den vor Ort von den Besuchern abgestimmt wurde.

Wir haben uns sehr gefreut, als wir überraschend eine E-Mail von Joachim Kaiser (http://VINOSITAS.com) bekamen. In der stand, dass wir die Kategorie „Projekt & Initiative“ gewonnen haben! Zuerst dachten wir, dass das ein Witz sei und konnten es gar nicht glauben. Der Koch Sören Anders vom Restaurant „Anders auf dem Turmberg“ in Karlsruhe, der ein guter Freund und Kunde von uns ist, hat uns heimlich beim Wettbewerb angemeldet. Als Jan Hock zur Preisübergabe in Neustadt war, haben wir dann sogar noch den Publikumspreis und zusätzliche 400 € Preisgeld gewonnen! Die Preise wurden Jan von der Deutschen Weinkönigin Lena Endesfelder überreicht. Die Urkunden hängen jetzt bei uns im Weinverkauf, falls ihr sie euch mal anschauen wollt.

Es freut uns sehr und macht uns stolz, dass unsere Arbeit mit einem Preis belohnt wurde.