Medtronic, ein führendes Unternehmen im Bereich Medizintechnik, hat für seine Projekte zum sozialen Engagement einen eigenen, übergeordneten Begriff entwickelt: Unter dem Titel “Mission in Motion” soll jeder Mitarbeiter die Möglichkeit haben, sich zu engagieren und selbst seinen Teil zu einer positiven Entwicklung der Gesellschaft beizutragen.

So meldete sich Michael Bernhardt, Regional Sales Manager des Meerbuscher Unternehmens, dass er gerne mit seinem Team einen Arbeitseinsatz in unserer Einrichtung machen würde. So kam es, dass 10 Mitarbeiter des Unternehmens am 5. Dezember in einem gut durchorganisierten Arbeitseinsatz im Team mit viel Eifer die beiden großen Kellerräume in unserem Selbständigen Wohnbereich in der Dr.-Kaufmann-Straße hell angestrichen haben und einen modernen und hochwertigen Fußbodenbelag verlegten. Die Anleitung erfolgte durch das Raumausstatterunternehmen Fabian aus Enkenbach-Alsenborn. Auch die im Raum befindlichen technischen Leitungen wurden dezent mit einem Lamellenvorhang abgehängt. Der Raum wurde so schön modernisiert, dass Bewohner Wolfgang Fräde zu Tränen gerührt war. „Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, so froh bin ich.“  Der Raum des Selbständigen Wohnens wurde bereits unrenoviert immer wieder zum Billardspielen genutzt und soll auch weiter als Freizeitraum für gemeinsame Spieleabende zur Verfügung stehen.

Wir danken dem engagierten und tatkräftigen Team der Medtronic für dieses besondere Miteinander und den wunderschönen modernisierten Raum!!! Unfassbar, was dieses Vertriebsteam geleistet hat!

 

von links nach rechts: Sven Mayer, Geschäftsführer Lebenshilfe, Ines Wietschorke, Leiterin Tagesförderstätte Lebenshilfe, Jens Friebel, Geschäftsführer Novacare, Matthias Gaß, Leiter Marketing Novacare, Lars Friebel, Geschäftsführer Novacare

Bereits zum fünften Mal setzt sich das Unternehmen für Menschen mit Behinderung ein!!!

Das Unternehmen aus dem Dürkheimer Industriegebiet Bruch macht es möglich,  dass für  Menschen mit einer Behinderung in der Tagesförderstätte der Lebenshilfe eine neue Klangliege angeschafft wird. Auf diesem formschönen Klangmöbelstück können  Menschen mit schweren, mehrfachen oder schwersten Behinderungen, die sich selbst aufgrund ihrer Beeinträchtigungen nur schwer selbst wahrnehmen können, ihren Körper sensorisch über Klang und Schwingung erfahren und in die Entspannung gelangen. „Ein solch therapeutischer Gegenstand passt perfekt zu uns!“, stellten die beiden Geschäftsführer Jens und Lars Friebel und der Leiter des Bereiches Marketing Matthias Gaß bei der persönlichen Scheckübergabe in der Lebenshilfe fest.

Das Dürkheimer Traditionsunternehmen Novacare vertreibt selbst zahlreiche medizinische Produkte für den Einsatz in Kliniken und im häuslichen Pflegebereich. Geschäftsführer Sven Mayer bedankte sich bei den Verantwortlichen des Unternehmens, insbesondere auch dafür, dass das Unternehmen die Lebenshilfe bereits seit fünf Jahren so treu und zuverlässig unterstützt. „Dies ist für uns eine ganz besondere Kooperation und ein großes Geschenk“, so betonte der Geschäftsführer der Lebenshilfe.

 

 

 

 

 

Wie schafft es ein Friseursalon zum Jubiläum positiv auf sich aufmerksam zu machen, zu feiern und viele Kunden und Interessierte in den Salon zu locken?

Vanessa Gerst, Friseurmeisterin des Salons Krehaartiv in Neustadt-Hambach schaffte es mit unglaublicher Energie und Kreativität den Salon und den ganzen Vorplatz mit Besuchern zu füllen. Und dabei  sollte der Event auch – bereits zum dritten Mal – als Spende an unsere Lebenshilfe gehen. Schwester Miriam ist seit Jahren in unserer Lebenshilfe und hat ihren Arbeitsplatz aktuell in der Zweigwerkstatt. 

Die ganze Familie Gerst unterstützte die Tochter bei diesem Event beim Backen von Waffeln, Grillen von Würstchen, Glühwein und Eierlikeurverkauf. Auch gab es einige besondere Highlights an diesem Tag:

  • Harry’s Eiz Manufaktur (mit einem Spezial- Jubiläum kreHAARtiv-Eis zum Nachtisch)
  • Wimpern Stylistin- Schönheitsatelier Murielle Roos (arbeitet an 2 Modellen und zeigt wie eine Wimpernverlängerung funktioniert, auf was man achten muss,-sollte etc.)
  • Erfahre mehr über dich mit dem Scio-Biofeedback-System (Silke Riehl)
  • Typgerechtes Make-up und Kindertattoos (Visagistin Daniela Kinney)
  • Zahnzauber (Monja Kreis)  
  • Massagelädl (Gaby Beckmann)
  • Mieselfratz- Näharbeiten (Brit Corbet)

Wir sagen ganz herzlich Danke für dieses Tolle und durchaus nicht selbstverständliche Engagement und die besondere Verbundenheit zu unserer Lebenshilfe!!!!

Der Kunstwettbewerb im Rahmen des Projektes „Heraus mit den Sprachen!“ des Vereins „Die Wortfinder e.V.“ aus Bielefeld startete im Mai 2019 ein inklusives Schreib-Kunst-Projekt. Im Rahmen dieses Vorhabens findet als erste Aktion auch ein Kunstwettbewerb statt. Wolfgang Sautermeister, der künstlerische Leiter der Malwerkstatt, zögerte nicht lange und reichte einige Zeichnungen der Lebenshilfe Künstlerin Renate Sandig ein.

Wir können nun mit Stolz bekannt geben, dass die Jury des Projektes (es gehörten neben der Projektleiterin des Vereins „Die Wortfinder e.V.“ auch vier renommierte Museumsdirektoren aus der Region Bielefeld zu dieser) Renate Sandig als eine von zehn Künstlerinnen für das Projekt ausgewählt hat.

In dieser Woche war die Projektleiterin Sabine Feldwieser mit dem Fotografen Veit Mette in unserer Galerie Alte Turnhalle zu Besuch. Dabei lernten sie  Renate Sandig und das Atelier kennen. Zudem verschafften sie sich einen Einblick in die beeindruckenden Arbeiten von Renate Sandig (Zeichnung u. Malerei). 24 Werke der Künstlerin wählten sie aus zur großen Freude der Künstlerin.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg!!!!!

 

 

 

Die Firma Landmaschinen Petri + Söhne GmbH aus Dannstadt-Schauernheim übergab uns bereits die zweite wunderbare Weihnachtsspende. Stefanie Petrie brachte in diesem Jahr persönlich einen wunderbaren Scheck vorbei, den Geschäftsführer Sven Mayer auch mit großer Dankbarkeit entgegennahm. „Ich ziehe meinen Hut vor der Arbeit der Lebenshilfe“ betonte Frau Petri, warum sie sich für unsere Einrichtung entschieden hat. Ehepaar Petri kennt unsere Einrichtung, da die Tochter eines früheren Schulfreundes von Herrn Petri bei uns betreut wird. Für uns ist diese Spende auf jeden Fall ein überraschendes und sehr erfreuliches Weihnachtsgeschenk, dass es uns wieder möglich macht Projekte fortzusetzen bzw. neue Projekte anzusteuern.

Ganz herzlichen Dank liebes Team der Firma Petri + Söhne GmbH für dieses schöne vorweihnachtliche Geschenk!!!!

Die Begleitung von Familien mit einem in der Entwicklung verzögerten Kind ist dem Team unserer Frühförder-Mitarbeiterinnen ein besonderes Anliegen. So findet für diese regelmäßig ein Eltern-Kind Treffen statt, welches es möglich macht, sich mit anderen Eltern auszutauschen  und die Kinder können hier gemeinsam spielen. Das aktuelle Treffen war aber einem ganz besonderen Besuch und der Einweihung von neuen Spiel bzw. Fördergegenständen gewidmet.

Aber erst einmal von Anfang an: Die BBZ, das Beihilfe und Beratungszentrum in Bad Dürkheim macht jedes Jahr eine Weihnachtsaktion zu Gunsten einer sozialen Einrichtung. In diesem Jahr wurde das Unternehmen über unsere Homepage auf die Arbeit mit unseren Kleinsten in der Lebenshilfe aufmerksam. Geschäftsführer Gerhard Schackert rief daraufhin spontan bei uns an und sicherte eine großzügige Unterstützung zu, nachdem ihm verschiedene Projektwünsche von den Mitarbeiterinnen der Frühförderstelle unterbreitet wurden.

„Es ist für uns eine große Freude zu erleben, mit welcher Begeisterung die Kinder die neuen Gegenstände in Beschlag nahmen, so Gerhard Schackert“, Geschäftsführer der BBZ. Dies konnte man auch besonders beim neuen Vibrationsboard erleben. Hier wurde Musik fühlbar. Insbesondere für Kinder, die aufgrund der Schwere ihrer Beeinträchtigung bisher nur liegen können, ist dies eine unglaublich wertvolle Ergänzung zur Förderung. Auch die neuen beleuchteten Bodeneffektplatten waren in ihrer wunderbaren Farbigkeit ein Highlight.

DANKE an das Team der BBZ, das diese tolle Weihnachtsspende möglich gemacht hat!!!!

Seit fünf Jahren führt Friseumeisterin Vanessa Gerst mittlerweile ihren Salon kreHAARtiv in Neustadt-Hambach. In dieser Zeit ist es bereits die dritte tolle Spendenaktion, die Frau Gerst mit ihrem Team für unsere Lebenshilfe ins Leben ruft und dies ist für uns ein großes Geschenk. Seit vielen Jahren ist ihr unsere Einrichtung über ihre Schwester Miriam bekannt, die in einer Montagegruppe in unserer Zweigwerkstatt arbeitet.

Und das Team will es zum Jubiäumstermin am Samstag, den 30. November richtig krachen lassen!!!!

Ab 12.00 Uhr bis ca. 16.00 – 18.00 Uhr gibt es Bratwürste, Glühwein und –punsch, Eierlikör aus eigener Herstellung.

Zusätzlich kommen verschiedene Aussteller die Dienstleistungen oder Verkaufsprodukte
anbieten auf Spendenbasis oder ein Teil des Erlös des Verkaufs wird gespendet:

Harry’s Eiz Manufaktur (mit einem Spezial- Jubiläum kreHAARtiv-Eiz zum Nachtisch)

  • Wimpern Stylistin- Schönheitsatelier Murielle Roos (arbeitet an 2 Modellen und zeigt wie eine Wimpernverlängerung funktioniert, auf was man achten muss,-sollte etc.)
  • Erfahre mehr über dich mit dem Scio-Biofeedback-System (Silke Riehl)
  • Typgerechtes Make-up und Kindertattoos (Visagistin Daniela Kinney)
  • fleißiges Bienchen – die ökologische Alternative zu Alu- & Frischhaltefolie (Kathrin Niehues)
  • Zahnzauber (Monja Kreis)
  • Massagelädl (Gaby Beckmann)
  • Mieselfratz- Näharbeiten (Brit Corbet)

Das gesamte kreHAARtiv- Team freut sich auf bekannte Gesichter, neugierige gut gelaunte Menschen, Kunden, Freunde, Bekannte und Familie.
Wir fänden es natürlich ganz klasse, wenn viele Interessierte zu diesem Event kommen würden. Also, vorbeischauen und genießen bei diesem Jubiläumsevent und dabei unsere Lebenshilfe unterstützen!!! 

Ganz herzlichen Dank und gutes Gelingen wünschen wir dem Team des Salons!!!!!

Vor 5 Jahren hat der in Bad Dürkheim ansässige Wirtschaftsberater Werner Stanglmaier ein Netzwerk für Unternehmer ins Leben gerufen. Bei diesem Netzwerk haben über die Jahre ca. 60 Unternehmen mit wechselnder Besetzung mitgewirkt. Gemäß dem Motto „Know-How” bündeln fanden im Netzwerk viele für Unternehmen interessante Fachvorträge statt.

Werner Stanglmaier und zahlreiche Unternehmen des Netzwerkes (Restaurant Ostpark Siedlerklause Frankenthal, Restauerant Robertino Bad Dürkheim, Restaurant Honigsäckel Bad Dürkheim, Juan Müller Fotograf Dackenheim, Kosmetikstudion Studio 1 Bad Dürkheim, Anna´s Kaffeerösterei Bad Dürkheim, Dubbeglaslicht Bad Dürkheim, Schmerztherapie Mechthilde Gairing, Bad Dürkheim, Steffen Boisell „100 % Pfälzer“ Neustadt, Multihaarcenter Bad Dürkheim, Erfolgscoach Christian Scheurer Lampertheim, Christine Schleifer Bad Dürkheim, Maric Service GmbH Schwegenheim, Michael Herack, Unternehmensberater Andreas Maron Coaching Speyer, HLM GmbH Schifferstadt, Rechtsanwalt Althaus Mannheim, Rheinwald Energiekostenberatung Bad Dürkheim, M. Stocker GmbH Meckenheim) haben zum Jubiläum am 5. Oktober eine Tombola zu Gunsten unserer Lebenshilfe ermöglicht.

Bei dieser Tombola kamen 460 € an Spenden für unsere Einrichtung zusammen. Wir sagen dem Unternehmer-Netzwerk ganz herzlich Dankeschön für dieses besondere Geschenk und wünschen weiterhin eine gute und erfolgreiche Netzwerkarbeit!!!!

Das 30-jährige Bestehen unserer Tagesförderstätte wurde am Mittwoch, den 21. August im Park der Lebenshilfe gefeiert. Mit einem Sektempfang und dem beschwingten „die Tafö wird heut 30.“ – Lied (Melodie „Mit 66. Jahren) begann der offizielle Teil des Festaktes. Ines Wietschorke, die Leiterin der Tagesförderstätte, warf in ihrer Rede sowohl einen Rückblick auf die vergangenen 30 Jahre, in denen sich sowohl das Konzept der Einrichtung, wie auch deren Räumlichkeiten weiterentwickelt und verändert haben, als auch einen Ausblick auf die nächsten 30 Jahre. Mit einer Vision, wie Tagesförderstätte 2050 aussehen könnte schloss sie ihre Rede und übergab an Christian Schmid (Mitglied im Vorstand der Lebenshilfe Bad Dürkheim), der einen ähnlichen Wunsch und Vorstellung von Tagesförderstätte in 30 Jahren hat, darüber hinaus aber auch von seinen Erfahrungen als Vater einer Beschäftigten der Tagesförderstätte sprach.

Christian Schmid bei seiner Rede zu 30 Jahre Tagesförderstätte

Zur 30-jährigen Betriebszugehörigkeit wurde Alexandra Debus gratuliert, die Ines Wietschorke zustimmte, dass sie den Weg in die nächsten 30 Jahre mitgehen werde. Beendet wurde der Festakt mit einem Flashmob, bei dem die 200 geladenen Gäste, darunter die Beschäftigten der Tagesförderstätte, deren Angehörige, Mitarbeiter, Geschäftsführung und der Vorstand der Lebenshilfe, aufgefordert waren mitzutanzen. Neben einem gemeinsamen Mittagessen gab es die Gelegenheit Bilder aus 30 Jahren Tagesförderstätte anzuschauen, sich in einem Gästebuch-Bild auf kreative Weise einzutragen, oder am Nachmittag ein Kresse-Töpfchen, als Erinnerung an den Ehrentag, zu sähen. Die Feierlichkeiten klangen mit den Hits der letzten 30 Jahren, aufgelegt von Damian Osoviec, und einem leckeren italienischen Eis vom Eiswagen aus.

Vielen Dank für die tolle und tatkräftige Unterstützung an die Werkstufe der Siegmund-Crämer-Schule, die ArbeitPlus Gruppe der Werkstatt, an die Schüler der Berufsbildenden Schule Bad Dürkheim, an unsere Verwaltung, an DJ Damian Osoviec und alle Helfer aus der Tagesförderstätte.

FairWayMasters-Charity zu Gunsten der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V. bringt 22.222 € an Spenden

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt (Albert Schweitzer). Anderen Menschen helfen und Gutes tun ist vor allem in der heutigen Zeit von großer Bedeutung. Schon Kleinigkeiten machen einen Unterschied für diejenigen, denen es nicht so gut geht. Das dachte sich auch der Geschäftsführer der Gebäudereinigung Jeblick GmbH, Christian Knoll und rief ein Charity-Golfturnier zugunsten der Lebenshilfe Bad Dürkheim ins Leben.

Am vergangenen Samstag, den 24. August versammelten sich 80 Teilnehmer auf dem Golfplatz des Golfclub am Donnersberg und spielten mit großer Leidenschaft für den guten Zweck. 

Christian Knoll: “Als wir die FairWayMasters Ende letzten Jahres aus ihrem Dornröschen-Schlaf geweckt haben, stellten wir den geplanten Charity-Event unter das Motto „Sport & Begegnungen“. Es sollten Begegnungen zwischen Menschen werden – zwischen Unterstützerinnen und Unterstützern und denen, die unsere Unterstützung brauchen. Wir wollten die oft zitierte „gleichberechtigte Teilhabe“ an diesem Tag leben und zeigen, dass die Inklusion von Menschen mit Handicap eigentlich nur eine Hürde hat, nämlich die, die Inklusion in unserer Gesellschaft einfach zu leben und dadurch zur Selbstverständlichkeit werden zu lassen!”

Neben einem tollen Golfturnier, erwartete alle ein vielseitiges Programm mit abwechslungsreicher Verköstigung auf dem Platz. In entspannter Atmosphäre ließen die Gäste den erfolgreichen und schönen Tag mit Dinner und Preisverleihung im Landgasthof Röderhof ausklingen. 

 

 

Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die an diesem Tag vor Ort waren und einen Schnupperkurs im Golfen bekamen war der ganze Tag ein besonderes unvergessliches Erlebnis. Alle hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.  Auch toll war, dass wir mit einem Team der Lebenshilfe Bad Dürkheim (bestehend aus Tagesförderstätten- und Werkstattmitarbeitern), ein außergewöhnliches Catering am Halfway-House zaubern sowie den Getränkeservice an den Bahnen übernehmen durften. Es hat riesigen Spaß gemacht die Golfer zu bewirten und hat uns viele schöne Begegnungen beschert. 

Vielen herzlichen Dank an den Initiator und Organisator Christian Knoll von der Gebäudereinigung Jeblick GmbH für sein herausragendes Engagement.

Unser Dank gilt natürlich auch den vielen Firmen und Privatpersonen die die gigantische Summe in Höhe von 22.222 € zu Gunsten von Menschen mit Behinderung  haben Wirklichkeit werden lassen. Für uns wäre es ein Traum, wenn das Turnier zu einer dauerhaften Veranstaltung werden würde und somit sich der Golfsport nachhaltig für Menschen mit Behinderung öffnen würde. 

 

Linunga Strategie GmbH&Co.KG
tana-Chemie GmbH
DELKER Verwaltungs GmbH&Co.KG
Promolens GbR
WELDCOM GmbH&Co.KG
KSK Elektro Handelsgesellschaft mbH&Co.KG
Kehrer & Schmidt
AERO Verpackungs GmbH
Grüner Fisher Investments GmbH
Dreilich Edelstahlverarbeitung GmbH
N. Touissaint & co. GmbH
Ing.- und Sachverständigenbüro Kleist GmbH
Thomas GmbH
Gebäudereinigung Jeblick GmbH
Haber Textile Dienste GmbH&Co.KG
G. Staehle GmbH&Co.KG
columbus Reinigungsmaschinen
Jakob Becker Entsorgungs GmbH
Planet Bowling GmbH
Robert Baker
Petra Prottung OHG
Finanzbüro Amling UG
Löhr Automobile GmbH
Hans Höhn
Modeagentur Rüdiger Prottung
Kurt Klein und Dora Klein-Boll
Damm Solar GmbH
Dreilich Edelstahlverarbeitung GmbH
Gebäudereiniger-Innung Rheinhessen-Pfalz
Landgasthaus Röderhof
Jürgen und Conny Ottnat
Dr. Werner Prätorius
Kurt Schlien
Anke Luthringshauser
Rainer Grüner
Lothar Selzer-Graf
Iris und Volker Blenk
Gabriela Jantscha
Christian Knoll