AUßENWOHNGRUPPEN

Selbständige Wohnformen

Außenwohngruppen (AWG)

Wohnen in größtmöglicher Selbständigkeit mit Tagesbegleitung

  • Haus in der Kemptener Straße mit 5 Wohnplätzen verteilt auf 3 separate Wohnungen
  • Haus in Grethen mit 5 Wohnplätzen in Wohngemeinschaftsform
  • Haus in Ungstein mit 5 Wohnplätzen in Wohngemeinschaftsform

In den Außenwohngruppen gibt es in der Lebenshilfe Bad Dürkheim 15 Wohnplätze. Es handelt sich dabei um vollstationär ausgelagerte Wohnheimplätze.

Die Bewohner in den AWG haben einen höheren Betreuungsbedarf als z. B. im Ambulant Betreuten Wohnen. In dieser Wohnform leben behinderte Menschen in Einzel- und Kleingruppen sowie im Paarwohnen in jeweils eigenen abgeschlossenen Wohnbereichen.

Für einzelne ist diese Wohnstufe die Plattform, sich in einem geschützten Rahmen auch auf ein späteres Leben in einer ambulant betreuten Wohnform vorbereiten zu können.

Der Hilfebedarf der in den AWG lebenden behinderten Menschen unterscheidet sich nur geringfügig von dem der Bewohnerinnen und Bewohner in den beiden Häusern im Park („Wohnen in gruppenbezogener Selbständigkeit“). Sie benötigen lediglich weniger Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich und sind auch auf keine in der unmittelbaren Nähe stationierte Nachtbereitschaft oder Nachtwache angewiesen. Sie sind in der Regel in der Lage, sich über eine Rufbereitschaft die notwendigen Hilfen, im Notfall auch nachts, bei den im Jan-Daniel-Georgens-Haus eingesetzten zwei Nachtwachen selbst zu organisieren.

Die Bewohner arbeiten in der Regel in den Dürkheimer Werkstätten. Sie gehen werktags gegen 7.30 Uhr aus dem Haus und kommen gegen 16 Uhr wieder zurück.

Nach der Arbeit und an den Wochenenden werden allen Bewohnern tagesstrukturierende Maßnahmen angeboten. Das sind insbesondere hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Kochen oder Einkäufe erledigen; Freizeitgestaltung in Form von Gruppen- und Einzelangeboten, wie z. B.Trommeln, Malen in der Malwerkstatt, Badminton, Wandern, Basteln, Spaziergänge undAusflugsfahrten. Außerdem werden gezielt Fördermaßnahmen zur Weiterentwicklung der Selbständigkeit angeboten und durchgeführt.

Einmal im Jahr hat jeder Bewohner grundsätzlich die Möglichkeit, an einer Urlaubsfreizeit des Bereichs Wohnen teilzunehmen. Urlaubsangebote externer Anbietern werden auf Wunsch regelmäßig vermittelt.

Für jeden Bewohner steht ein Einzelzimmer zur Verfügung. Die Einzelzimmer sind zu kleinen Wohngemeinschaften für 4-5 Personen zusammengefasst. Jede Außenwohngruppe verfügt über mindestens eine eigene Küche und einen Wohn- und Essraum. Ebenso sind in jeder Wohngruppe ausreichend Bäder und Toiletten vorhanden. Die drei Häuser verfügen jeweils über ein nutzbares Außengelände.

In der Kemptener Straße liegt der Schwerpunkt auf dem Paar- oder Einzelwohnen, da es sich hier um abgeschlossene Wohneinheiten handelt.

Die Bewohner können darüber hinaus die umfassende Infrastruktur im Stadtgebiet nutzen, aber auch im Bedarfsfall die Angebote der Gesamteinrichtung, wie Schwimmbad, Turn- und Gymnastikhalle usw.

Zu den Nachbarn besteht ein gutes Verhältnis. Die behinderten Menschen sind gut integriert.

spenden

Ihr Ansprechpartner

Jürgen Ries
Leiter Selbständiges Wohnen

Telefon: 06322 / 938-276
j.ries@lebenshilfe-duew.de

Selbständige Wohnformen
Dr.-Kaufmann-Straße 4
67098 Bad Dürkheim