5.000 € Weihnachtsspende der Firma Novacare an die Lebenshilfe- bereits zum dritten Mal setzt sich das Unternehmen für Menschen mit Behinderung ein

 

5.000 € Weihnachtsspende der Firma Novacare an die Lebenshilfe

 

„Wir möchten helfen, dass Menschen mit einer Behinderung neue Wege bei der Kommunikation entwickeln können“, diesen Entschluss des Führungsteams der Firma Novacare aus dem Dürkheimer Bruch teilte Marketingleiter Matthias Gaß der Lebenshilfe mit großer Freude mit.

Die Firma entschloss sich, nachdem sie bereits zwei Mal eine ebenso großzügige Spende für den neunen Speisesaal der Lebenshilfe getätigt hatte, ein Projekt in der Tagesförderstätte voranzubringen. Spontan fiel die Entscheidung des Novare-Teams für das Kommunikationsprojekt CABito.

In der Tagesförderstätte gibt es bereits seit wenigen Jahren in einer Pilotgruppe ein solches CABito, welches ebenso Dank einer Firmenspende ermöglicht wurde. Mit Hilfe dieses technischen Gerätes ist es Menschen mit einer schweren Beeinträchtigung möglich, barrierefrei zu kommunizieren. Es handelt sich hierbei um eine Art Monitor, welcher durch Berührung der entsprechenden Felder/Bilder/Piktogramme Informationen visuell bzw. hörbar zugänglich macht. In einer Einrichtung, in der Menschen oftmals nur mit Unterstützung kommunizieren können, ist solch ein Medium eine große Erleichterung. Die Leiterin der Tagesförderstätte Ines Wietschorke bedankte sich bei den Verantwortlichen der Firma Novacare für dieses besondere Weihnachtsgeschenk. „Es freut mich sehr, dass Novacare sich für dieses Projekt entschieden hat, denn es war der ausdrückliche Wunsch des Mitarbeiterteams, dass noch mehr Menschen mit Behinderung Hilfe durch das sinnvolle und erprobte Kommunikationsmedium erhalten können. Nur mit Hilfe von Spendengeldern ist es uns möglich, diesem Wunsch schnell und konkret nachzukommen. Ganz herzlichen Dank dafür!“. Mit einer Führung durch die Einrichtung bedankte sich die Lebenshilfe bei dem Novacare-Team.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.